Serielle Akzente - Florale Momente

Auftraggeber: egp-Gesellschaft für urbane Projektentwicklung

Auf dem ehemaligen Bobinet-Industriegelände in Trier-West entsteht ein urbanes Wohn- und Arbeitsquartier. Das Freiraumkonzept Serielle Akzente - Florale Momente basiert auf einer urbanen Neuinterpretation des Ortes und seiner industriellen Geschichte. Im Dialog zu Stadtlandschaft und Industrie-Architektur entsteht ein neues Freiraumgefüge aus Plätzen, Passagen, Höfen und Gärten.

Ein Hauptelement der Freiraumplanung sind Serielle Akzente. Serielle Produkte und Anlagen kennzeichnen die ehemalige industrielle Nutzung des Areals. Die Seriellen Akzente im Freiraumkonzept transformieren diese ehemaligen Effizienzaspekte in neue Formen: Serielle Baumreihen, Raumelemente, Bodenbeläge verleihen dem Freiraumgefüge einen unverwechselbaren Charakter.

Florale Momente stehen symbolisch für die kreative Umwandlung des funktionalen Industrieareals in einen Ort mir urbaner Wohn- und Lebensqualität. Hierbei bereichern Pflanzenornamente in überraschenden, teilweise flüchtigen Formen wie Licht, Schatten, Reflektion, Verdunstung die Freiräume des Areals.

Momente der Zerstreuung bereichern urbanes Ambiente ...

Facebook Twitter Flickr LinkedIn