HANGGARTEN PATOW-KUHN

Trierweiler, Südeifel

Der Garten ist geprägt durch den extrem ansteigenden Geländeverlauf des Grundstückes. Ein Steilhang mit vertikal wogenden Langgräsern betont die starke Steigung im Vorgarten. Schiefermulch schützt die Hangflächen vor Austrocknung und Erosion. Der "Aufstieg" über eine Basalt-Treppe führt zu Hauseingang und Garten. Hinter dem Haus gliedern zwei Rasen-Terrassen das Gelände. Die Böschung zwischen unterer und oberer Rasen-Terrasse ist eine "idealisierte" Wiese mit Kräutern, Blütenstauden und Ziergräsern. Am topographisch höchsten Punkt der oberen Rasenterrasse "entlohnt" eine Sitznische mit Aussicht auf Haus und Landschaft für die "Mühen" des Aufstiegs.  Gerahmt von einer Blumenwiesen-Böschung erweitert sich der Garten "optisch" bis zur hangaufwärts verlaufenden Walnuß-Allee.

Die Wohnzimmerfläche verdoppelt sich von Frühjahr bis Herbst um das angrenzende Morgensonnen-Holzdeck und die großformatige Abendsonnen-Terrasse. Baum- und Glanzmispel-Hecken schaffen eine private, behagliche Atmosphäre. Ornamentale Hortensienblüten bereichern den Sommer und locken Blütenbesucher aus nah und fern.

Infoflyer (pdf) 

 

Wohnhaus: KE Design Architekten, Trier

Facebook Twitter Flickr LinkedIn