IM RHYTMUS DER MÄANDER - STADTGARTEN GSCHWENDNER

Trier-Süd

Rhytmisch mäandernde Schieferwege formieren Nischen zwischen Hortensien und Ziergräsern. Die blickgeschützen Nischen laden ein zu Naturerlebnis, Sonnenbad und Wohnen im Freien. Winterkirsche, Himalaya-Kiefer und Zimt-Ahorn verleihen dem Garten einen fernöstlichen Charakter. Ein Gartenspiegel lässt die Grenze zum Nachbarn "verschwinden" und "zaubert" zusätzliche Ausblicke auf den Garten von der Hochparterre-Loggia.

 

Facebook Twitter Flickr LinkedIn